Vermögensverwaltung ist Vertrauenssache

Vermögensverwaltung ist Vertrauenssache

 

Niedrige Zinsen, volatile Märkte, komplexe Regulierungsvorgaben – immer mehr vermögende Privatanlegerinnen und -anleger greifen bei der Veranlagung auf professionelles Portfoliomanagement zurück. Dass die Raiffeisen Vermögensverwaltung bereits ihr dreißigjähriges Bestehen feiert, kann als klarer Leistungs- und Kompetenznachweis betrachtet werden.

Vermögende Privatkundeninnen und -kunden erwarten Qualität auf höchstem Niveau. Raiffeisen kann diese als lokaler Ansprechpartner für Vermögensverwaltung liefern. Unsere Expertinnen und Experten verfügen nicht nur über die notwendige personelle und technische Infrastruktur, sondern auch über exzellentes Know-how.

 

Individuell betreute Assets

In Veranlagungsfragen arbeiten wir eng mit den Spezialisten von Raiffeisen Capital Management zusammen. Raiffeisen Capital Management bietet seit nunmehr drei Jahrzehnten unter der Marke Raiffeisen Vermögensverwaltung individuelle Lösungen für wohlhabende Privatkundeninnen und -kunden, aber auch Unternehmen und Stiftungen und zählt zu den führenden Anbietern von Private-Banking-Dienstleistungen in Österreich.

Mehr als eine Milliarde Euro liegt auf den Depots vermögender Privater. „Wir tragen ihren Bedürfnissen hinsichtlich Risikobereitschaft und Anlagezielen Rechnung“, erläutert Rainer Schnabl von Raiffeisen Capital Management. Dazu wird die Lebenswelt der Kundinnen und Kunden miteinbezogen und eine nachhaltige, lebensbegleitende Betreuung geboten. Ab einem bestimmten Veranlagungsbetrag wird das frei verfügbare Kapital von den Kapitalmarktexpertinnen und -experten individuell oder standardisiert gemanagt beziehungsweise veranlagt.

 

Qualität unabhängig bestätigt

Raiffeisen Capital Management wurde im Vorjahr von der firstfive AG zum „Besten Vermögensverwalter 2017“ gekürt. Die Referenzportfolios der Raiffeisen Vermögensverwaltung erreichten sowohl in der 12- als auch 36-Monats-Bewertung den hervorragenden ersten Platz. Die Auszeichnungen basieren auf realen Depots von Banken oder unabhängigen Vermögensverwaltungen aus Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und der Schweiz mit einer Aktienquote zwischen maximal zehn Prozent und maximal 100 Prozent in fünf unterschiedlichen Strategien. Ausschlaggebend für die Platzierungen sind die Performance und die Sharpe Ratio. Die Sharpe Ratio betrachtet die erzielte Rendite einer Geldanlage in Abhängigkeit des eingegangenen Risikos.

Auch das vom renommierten Münchner Institut für Vermögensaufbau – einer bankenunabhängigen Gesellschaft zur Förderung des Vermögensaufbaus von Privatanlegerinnen und -anlegern – ausgestellte Gütesiegel „geprüftes Qualitätsdepot“ bescheinigt der Veranlagungsstrategie und dem zugrunde liegenden Investmentprozess ein ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis.

Rainer Schnabel: „Regelmäßige Spitzenplätze in Rankings international angesehener Institute bestätigen unseren hohen Qualitätsanspruch.“

 

Kurs- und Währungsrisiken

Die Entwicklung von Fonds ist von der Entwicklung der Kapitalmärkte abhängig. Auch negative Kurs- und Wertentwicklungen können dabei nicht ausgeschlossen werden. Wenn Fonds keine Kapitalgarantie aufweisen, sind Kurs- und Kapitalverluste möglich. Zusätzlich ist auf das Bonitäts- beziehungsweise Insolvenzrisiko des Garanten Bedacht zu nehmen. Bei Fonds mit Veranlagung in Vermögenswerte in Fremdwährung bestehen zusätzlich Währungsrisiken.

 

Raiffeisen Vermögensverwaltung (Homepage)

 

Wichtige Hinweise

Das ist eine Marketingmitteilung gemäß Wertpapieraufsichtsgesetz, die zu unverbindlichen Informationszwecken erstellt wurde. Sie ist keine Finanzanalyse und stellt weder Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Empfehlung beziehungsweise eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Diese Information ersetzt nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch die Kundenbetreuerin oder den Kundenbetreuer im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen teilweise erhebliche Risiken bergen. Die in dieser Information enthaltenen Angaben sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse von Anlegerinnen und Anlegern, wie etwa hinsichtlich Ertrag, finanzieller oder steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Wertpapiergeschäfte bergen zum Teil hohe Risiken in sich, bis hin zum Verlust oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Beim Erwerb von Wertpapieren fallen Kosten wie zum Beispiel ein Ausgabeaufschlag an, die bei Verkauf nicht rückerstattet werden. Die in dieser Information enthaltenen Angaben basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Ausarbeitung und können daher künftigen Änderungen und Ergänzungen durch die Raiffeisenbank unterliegen. Die Haftung der Raiffeisenbank für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen beziehungsweise Informationsquellen oder für das Eintreten darin erstellter Prognosen, ist ausgeschlossen. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial aus dieser Information bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Raiffeisenbank.

Prospekthinweis Raiffeisen Capital Management: Die veröffentlichten Prospekte, die Informationen für Anleger gemäß Paragraph 21 Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz und die Kundeninformationsdokumente „Wesentliche Anlegerinformationen“ der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-GmbH stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache – bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache – beziehungsweise im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer und gegebenenfalls in deutscher Sprache beziehungsweise in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

 

April 2018, Bild Raiffeisen Capital Management (Mag. Rainer Schnabl)