Die malerische Küste Frankreichs

Die malerische Küste Frankreichs

 

Das schöne Fischerdorf Honfleur wurde durch Impressionisten wie Camille Pissarro, Pierre-Auguste Renoir und Paul Cézanne zu einem Zentrum für Künstlerinnen und Künstler. Noch heute gibt es in den engen Straßen viele Galerien zu entdecken.

Im mondänen Badeort Deauville lädt die Strandpromenade zum Bummeln ein. In Pont-l'Évêque gibt es neben dem gleichnamigen Käse auch eine andere Spezialität der Normandie zu entdecken: In einer Calvadosbrennerei kann die Produktion des berühmten Apfelbrandweines besichtigt werden.

 

Große Geschichte

In Arromanches-les-Bains ist ein Museum einem der wichtigsten Tage der europäischen Geschichte gewidmet. Am „D-Day“ begannen mit der Landung alliierter Truppen die Befreiung Europas und das Ende des Zweiten Weltkriegs. Noch heute zeugen Landungsstege und Betonkonstruktionen im Meer von dieser logistischen Meisterleistung.

Am amerikanischen Soldatenfriedhof über der Landungsküste von Omaha Beach kann man viel über das Schicksal der betroffenen Menschen erfahren. In Bayeux wird eine andere für ganz Europa bedeutende Geschichte erzählt: Die Eroberung Englands durch Wilhelm den Eroberer. Sie wird auf einem über siebzig Meter langen Wandteppich aus dem Mittelalter ausführlich dargestellt.

 

Wunderschöne Städte

Der Reichtum der ehemals größten Hafenstadt Frankreichs Saint-Malo, von der heute noch die wunderschöne Altstadt und mächtigen Stadtmauern zu sehen sind, stammt vor allen von den Korsaren, die vom König mit einem Freibrief ausgestattet waren, fremde Schiffe zu plündern. Cancale bietet mit seinem täglich stattfindenden Austernmarkt ein besonders authentisches Ambiente zum Verkosten der bretonischen Spezialität.

Mont-Saint-Michel ist eines der meistbesuchten Monumente Frankreichs. Die im Stil einer Festung erbaute Abtei thront Stolz auf einen schroffen Felsen und bietet eine beeindruckende Aussicht über die gesamte Bucht. Bei Flut ist der Felsen vom Festland abgeschnitten und kann nur über eine Brücke erreicht werden.

Die wunderschöne Stadt Rouen verdankt ihrer strategisch wichtigen Lage an der Seine eine abwechslungsreiche Geschichte und sah viele Eroberer kommen und gehen. Die gotische Kathedrale von Rouen beeindruckt mit einem besonders hohen Glockenturm. Die Kathedrale inspirierte Claude Monet zu vielen Bildern, mit denen er die verschiedenen Lichtstimmungen in der Stadt einfing.

Mit Raiffeisen Reisen können Sie die Normandie kennenlernen und genießen.

 

Normandie: Honfleur, Bayeux, Omaha Beach, Mt. Saint Michel u.v.m.

 

Juli 2017, Bild Max Topchii, www,shutterstock.com