Dachfonds von Raiffeisen ausgezeichnet

Dachfonds von Raiffeisen ausgezeichnet

 

Mitte November wurden im Haus der Industrie in Wien vom Geld-Magazin die besten Dachfonds Österreichs mit dem Österreichischen Dachfonds Award ausgezeichnet. Raiffeisen Capital Management erlangte gleich in mehreren Kategorien ausgezeichnete Platzierungen.

Hohe Fondsmanagementqualität

Die Auszeichnungen sprechen für Fondsmanagementqualität von Raiffeisen Capital Management. Die Awards werden seit vielen Jahren vergeben. Die Fonds von Raiffeisen sind seit Anbeginn regelmäßig auf den vorderen Plätzen vertreten.

Auch wenn die Wertentwicklungen der Vergangenheit keine Rückschlüsse auf die künftige Performance zulassen, sind die Awards doch eine Bestätigung für die Fondsmanagerinnen und Fondsmanager, die es auch unter schwierigen Rahmenbedingungen schaffen, Fonds für die Anlegerinnen und Anleger mit kontinuierlichen Managementerfolgen zu gestalten.

Kurs- und Währungsrisiken

Die Entwicklung von Fonds ist von der Entwicklung der Kapitalmärkte abhängig. Auch negative Kurs- und Wertentwicklungen können dabei nicht ausgeschlossen werden. Wenn Fonds keine Kapitalgarantie aufweisen, sind Kurs- und Kapitalverluste möglich. Zusätzlich ist auf das Bonitäts- beziehungsweise Insolvenzrisiko des Garanten Bedacht zu nehmen. Bei Fonds mit Veranlagung in Vermögenswerte in Fremdwährung bestehen zusätzlich Währungsrisiken.

 

Raiffeisen Capital Management (Homepage)

 

Wichtige Hinweise

Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG gemäß Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, die zu unverbindlichen Informationszwecken erstellt wurde. Sie ist keine Finanzanalyse und stellt weder Anlageberatung, noch ein Angebot oder eine Empfehlung beziehungsweise eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Diese Information ersetzt nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch die Kundenbetreuerin oder den Kundenbetreuer im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen teilweise erhebliche Risiken bergen. Die in dieser Information enthaltenen Angaben sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse von Anlegerinnen und Anlegern, wie etwa hinsichtlich Ertrag, finanzieller oder steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Wertpapiergeschäfte bergen zum Teil hohe Risiken in sich, bis hin zum Verlust oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Beim Erwerb von Wertpapieren fallen Kosten wie zum Beispiel ein Ausgabeaufschlag an, die bei Verkauf nicht rückerstattet werden. Die in dieser Information enthaltenen Angaben basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Ausarbeitung und können daher künftigen Änderungen und Ergänzungen durch die Raiffeisenbank unterliegen. Mit Ausnahme der Informationen zu Emissionen der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ist die Haftung der Raiffeisenbank für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen beziehungsweise Informationsquellen oder für das Eintreten darin erstellter Prognosen, ist ausgeschlossen. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial aus dieser Information bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Raiffeisenbank.

Prospekthinweis Raiffeisen Capital Management: Die veröffentlichten Prospekte, die Informationen für Anleger gemäß Paragraph 21 Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz und die Kundeninformationsdokumente „Wesentliche Anlegerinformationen“ der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-GmbH stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache – bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache – beziehungsweise im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer und gegebenenfalls in deutscher Sprache beziehungsweise in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

 

Jänner 2017, Bilder Geld-Magazin, Focal Point, www.shutterstock.com